Kirchliche Kindertagesstätte

"Unter dem Regenbogen"

E wie Eingewöhnungszeit

Jedes Kind benötigt eine Eingewöhnungszeit bei einer so großen Veränderung, wie dem Eintritt in die Kindertagesstätte. Bitte besprechen Sie mit der Erzieherin, wie sie diese Eingewöhnungszeit strukturieren möchten. Diese wichtige erste Zeit muss für jedes Kind ganz individuell gestaltet werden.

E wie Elternsprecher

Die Elternvertreter werden zu Beginn eines jeden Kindertagesstättenjahres (September) in einem Elternabend gemeinsam gewählt und stellen sich mit einem eigenen Aushang vor. Auch sie stehen jederzeit zu einem Gespräch zur Verfügung.

E wie Elternarbeit

Da die Einrichtung eine familienunterstützende Funktion hat, ist es sehr wichtig, gut zum Wohle der Kinder zusammenzuarbeiten. Verschiedene Formen der Zusammenarbeit werden angeboten:

  • Informationsaustausch zwischen Eltern und Erzieherinnen,
  • Entwicklungsgespräche, 
  • Elternabende oder -nachmittage für Austausch und Information, 
  • Elternbefragungen, 
  • Beratungen bei Bedarf,  
  • Transparenz unserer Arbeit (Aushänge im Eingangsbereich oder an der Info-Wand, Fotos, Arbeiten der Kinder) und 
  • gemeinsame Feste.

Eltern können sich in unserer Einrichtung aktiv an der Kinderarbeit beteiligen, z.B. bei Ausflügen mitkommen, eigene Ideen und Themenvorschläge einbringen oder an der Gestaltung der Räume mitwirken. Auch freuen wir uns über die Beteiligung bei der Planung und Gestaltung von Festen, Kinderreisen, oder Elternabenden